Personalwechsel bei Sälzer Grünen: Christina Wilmes geht – Marc Svensson kommt

Salzkotten. Die stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Salzkottener Grünen, Christina Wilmes, legt zum Jahresende ihr Ratsmandat nieder und zieht sich zudem aus dem Vorstand des Ortsverbandes zurück.

„Ich glaube niemand konnte die Entwicklung der Flüchtlingssituation vor der Kommunalwahl vorhersehen. Ich habe den Entschluss gefasst mich weiterhin voll in der Flüchtlingsarbeit in Tudorf zu engagieren. Wir haben hier zusammen viel erreicht und wir haben noch viel vor. Ich möchte mich in Zukunft zu 100% im „Team Tudorf“ engagieren. Meinem Ratsmandat kann ich auf Dauer nicht die gleiche Aufmerksamkeit widmen und mir ist die Aufgabe zu wichtig, um das so mitlaufen zu lassen. Ich habe mich daher entschlossen mein Mandat zurückzugeben und bin froh, dass mit Marc Svensson die nächste Generation nachrückt.“, so Wilmes.

„Ich bedanke mich bei allen, die mir persönlich Ihre Stimme gegeben haben, für das entgegengebrachte Vertrauen und die Unterstützung. Ich gehe mit gutem Gewissen und bin natürlich weiterhin für lokalpolitische Themen ansprechbar. Ich bin sehr zuversichtlich, was grüne Politik in Salzkotten angeht.“, so Wilmes weiter.

Nachrücker Marc Svensson übernimmt als derzeitiger Sprecher des Ortsverbandes im neuen Jahr auch den stellvertretenden Fraktionsvorsitz.

„Im Namen des Ortsverbandes möchte ich mich für Christina’s jahrelanges und intensives Engagement bedanken. Ohne ihre Unterstützung hätten wir bei der letzten Kommunalwahl sicher nicht ein so gutes Ergebnis eingefahren. Wir freuen uns alle, dass es kein kompletter Abschied aus der Sälzer Lokalpolitik werden soll, sondern dass sie weiterhin im Ortsverband aktiv bleiben und sich auch zukünftig dem Dauerthema Fluglärm widmen möchte.“, so Marc Svensson.

„Auch für die Fraktion möchte ich mich herzlich bei Christina für Ihre Mitarbeit bedanken. Grüne Politik geht nur, wenn sich Leute engagieren und mitmachen. In den Gremien und auch außerhalb lässt sich einiges bewegen, gestalten und – wie in diesem Fall – manchmal direkt umsetzen. Wer grüne Politik nicht nur wählen sondern mitgestalten möchte, ist jederzeit herzlich bei uns willkommen.“, erklärt der Fraktionsvorsitzende Wolfgang Dehlinger.

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

This blog is kept spam free by WP-SpamFree.