Grüne Pressemitteilung zur Windkraft in Salzkotten

Sälzer Grüne prüfen Windgutachten

Widersprüchliche Aussagen der Fachleute

windkraft

■ Salzkotten. Die bündnis­grüne Fraktion in Salzkotten freut sich, dass durch das von der Stadtverwaltung bestellte Gutachten zu möglichen Wind­vorranggebieten im Salzkotte­ner Stadtgebiet tatsächlich meh­rere Anlagen möglich sind. „So kann auch die Stadt Salzkotten einen kleinen Beitrag zur Ener­giewende leisten”, meint Jürgen Kemper, energiepolitischer Spre­cher der Fraktion.

Bei der genauen Prüfung des Gutachtens ist die Fraktion aller­dings auf einige Ungereimthei­ten gestoßen. „An manchen Stel­len widersprechen sich unserer Meinung nach das Ingenieur­büro und die Biologische Sta­tion”, erklärt Wolfgang Dehlin-ger, stellvertretender Fraktions­vorsitzender. „Diese Unstim­migkeiten werden wir auf jeden Fall noch klären müssen.” Auch den Ausschluss des Gebietes an der Deponie wollen die Grünen weiter prüfen.
Für sehr wichtig halten die Bündnisgrünen die Einwohner­versammlung am 19. Juni. Vorab kann jeder die Unterla­gen im Rathaus oder unter www.salzkotten.de einsehen. „Wünschenswert wäre eine hohe Beteiligung bei der Veran­staltung”, meint Anne Birkel­bach, Fraktionsvorsitzende.

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

This blog is kept spam free by WP-SpamFree.