Sälzerfest 2013: Kein Ei mit der Drei

Pünktlich zu Palmsonntag startete bei klOstereierirrender Kälte aber strahlendem Sonnenschein die Gradierwerksaison. Ostern steht in den Startlöchern!

Die Salzkottener Grünen nahmen das zum Anlass gefärbte Bio-Eier aus der Region sowie selbst Gebackenes an die Besucher des Sälzerfestes zu verschenken. Dazu gab es Informationen für Groß und Klein zum Thema “Tierschutz mit dem Einkaufskorb”.

Kein Ei mit der Drei!
Nicht nur Bündnis 90/Die Grünen auch die Verbraucherinnen und Verbraucher wollen keine Eier aus Käfighaltung. Dank der EU-weiten Eierkennzeichnung kann beim Eierkauf jedeR klare Akzente setzen. Die meisten Handelsketten haben auf Wunsch ihrer Kundinnen und Kunden Käfigeier bereits aus den Regalen genommen. Heute stammen über 95 Prozent der an den Endkunden verkauften Schaleneier aus alternativen Haltungsformen. Während Hühnerbarone und Bauernverband Verbraucherbevormundung beklagen, freuen wir Grüne uns über diesen Erfolg der Politik mit dem Einkaufskorb. Doch in vielen verarbeiteten Produkten wie Nudeln, Backwaren oder Eierspeisen werden nach wie vor Käfigeier eingesetzt – ohne Kennzeichnung. Dort können die Verbraucherinnen und Verbraucher Eier aus Qualhaltung nur ächten, wenn sie BioProdukte kaufen. Darum fordern wir die Ausweitung der Eierkennzeichnung auch auf verarbeitete Produkte. Zudem kann die Kennzeichnung der Hühnereier nach Haltungsart und Herkunft als Beispiel für eine einfache und wirkungsvolle Verbraucherinformation dienen.

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

This blog is kept spam free by WP-SpamFree.